Geschichte ...
 

 

Die eigentliche Geschichte der Firma Lorenz beginnt bereits im Jahre 1812 als der aus Poppenholz stammende Schmied August Kolb in der heutigen Kulmbacher Str. 15 eine Huf- und Wagenschmiede gründet. (Damit ist die Firma vermutlich der älteste noch existierende Gewerbebetrieb von Stadtsteinach). Diese Schmiede wurde in mehreren Generationen weitergeführt, zuletzt von Andreas Kolb bis zum Jahr 1959 als der aus Guttenberg stammende Zentral-heizungsbauer,    Gas   und   Wasser   -   Installationsmeister    Herr

 

Walter Lorenz die Tochter Frieda Kolb heiratete und am 01.01.1960 ein Gewerbe in Wasserinstallation, Gas - Abfluss und Zentralheizungsbau anmeldet. Von dort an begann ein beispielloser und rasanter Aufstieg in den damaligen Wirtschaftswunderjahren.

Es war seinerzeit unermüdlicher Einsatz des Firmengründers   und   seiner   Ehefrau  ebenso

 

gefragt wie Improvisationsgabe. So wurde ein alter VW-Käfer Kabrio als erstes Firmenfahrzeug angeschafft um bei geöffneten Dach Badewannen zu transportieren und unter die Bodenplatte des Fahrzeugs Leitungsrohre anzubinden. Selbstverständlich musste das Auto auch als ganz normaler PKW dienen! Es wurden bereits in den Gründerjahren Großaufträge wie das Stadtsteinacher Krankenhaus, die Bruderschaft Salem, die Stadtsteinacher Papierfabrik sowie die Wasserversorgung der Ortschaft Gumpersdorf ausgeführt.  Dadurch war es natürlich unerlässlich Personal einzustellen. So wuchs die  gesamte Belegschaft  innerhalb der ersten Jahre  bereits auf ca. 16 Mitarbeiter an. Es wurde

 

dann in den Jahren 1963/64 das gegenüberliegende Grundstück Kulmbacher Str. 15a erworben, um darauf eine Werkstatt mit Sozialräumen zu errichten. So bestimmten das Bauen, Erweitern und Umgestalten der bestehenden und neuen Gebäude viele Jahre der geschäftlichen Entwicklung. 1985 folgten eine Garage für die Montage- und Kundendienstfahrzeuge, 1995/96 wurde der Werkstattaufbau abgeschlossen, das Gebäude um Büroräume und Ausstellungsflächen erweitert und es entstand das heutige Betriebs- und Bürogebäude.

 

Am 12. April 1999 verstirbt Herr Walter Lorenz, nach enormer Lebensleistung und Schaffenskraft, im Alter von 64 Jahren. Seit dem wird die Firma von der Ehefrau und Ihrem Sohn, Herrn Konrad Lorenz als Geschäftsführer, der seit 1994 Meister im Gas- / Wasserinstallationshandwerk und im Heizungs- und Lüftungsbauerhandwerk sowie Dipl. Betriebswirt des Handwerks ist, weitergeführt.

 

In den nun vergangenen fast 50 Jahren seit der Firmengründung haben in unserem Meisterbetrieb etwa 30 junge Männer das Handwerk des Gas- und Wasserinstallateurs sowie des Heizungsbauers erlernen können.  Diese Zahl macht  uns ein wenig Stolz.

 


Nach einer erfolgreichen Neuausrichtung unseres Betriebs in den vergangen 10 Jahren hin zu energiesparenden und umwelt-freundlichen Technologien wie Photovoltaik, Solarenergie, Nutzung der Erdwärme und Pelletsheizungen (im November 2008  haben wir unser Firmen und Bürogebäude um ein Fachkompetenzzentrum für Pelletsheizungen und Pelletsöfen erweitert) sehen wir uns auf dem besten Weg, den Anforderungen der Zukunft in unserem Heimatbereich gerecht zu werden.